In 21 Km zum Wunschgewicht

"...jeder kann einen Halbmarathon laufen, wirklich jeder!"

Jeder weiss es, dass Bewegung der effektivste Weg ist abzunehmen. Wer im Alltag und durch Sport mehr verbrennt als er durch Ernährung zu sich nimmt, nimmt ab! Aus diesem Grund beginnen viele Menschen zu laufen, einige davon haben schöne Erfolge damit und nehmen ab. Laufen ist besser als jede Diät, ist einfach, günstig und überall möglich, ist gesund, macht gute Laune, schafft neue Freunde und macht erfolgreich. 

 

Es ist nicht immer leicht. Ziemlich bald können die klassischen Probleme der Laufeinsteiger auftreten: 

• Überforderung – ich bin übermotiviert und trainiere zu viel, 

• Unterforderung – ich trainiere zu wenig, 

• keine Geduld – ich will schnell abnehmen aber es klappt nicht wie gehofft, 

• kein Fettstoffwechsel – ich laufe zu schnell. 

 

Diese Situationen nehmen dem Abnehmkandidaten schon nach wenigen Wochen die Motivation… Er gibt auf! 

 

Das muss nicht sein!

 

Denjenigen, die sich angesprochen fühlen, schlage ich folgendes vor: 

 

Du meldest dich zu einem Halbmarathon deiner Wahl, der in ca. 6 bis 9 Monaten stattfindet.

 

Nun hast Du ein klar definiertes Ziel (Halbmarathon beenden) und eine Zeitspanne (6-9 Monate), um dies zu erreichen. Dank dem Training wirst Du in den nächsten acht Monaten 10-15-20 Kilogramm verlieren!  

 

Um dies zu schaffen, ist regelmässiges Training nötig. Mindestens Dreimal pro Woche über sechs bis neun Monate Vorbereitung sind das Minimum, um die nötige Form aufzubauen. Planlos loszulaufen bringt oft zu den oben genannten klassischen Situationen, die zur Aufgabe führen. 

 

Eine auf Deine Bedürfnisse zugeschnittene Halbmarathon-Vorbereitung findest Du hier bei my-trainer und beinhaltet:

• ein auf das Ziel Halbmarathon massgeschneiderter Trainingsplan (monatlich angepasst)

• professionell begleitete Personal Trainings in freier Natur

• regelmässige Laktatmessungen, um die Fortschritte aufzuzeigen

 

Damit hast Du die optimale Vorbereitung, um die Ziellinie mit einem Lächeln zu überqueren.

 

Je nach Formstand wirst Du zunächst abwechselnd Laufen und Gehen, um dann behutsam aufzubauen. In einem zweiten Schritt wirst du die Umfänge erhöhen, 5-10% pro Woche. Gleichzeitig wirst Du auch mit unterschiedlichen Trainingsintensitäten laufen, dies schützt Dich vor Einseitigkeit und Überforderung. Und ohne eine ausreichende Anzahl langer Trainingsläufe in der finalen Vorbereitung sollte niemand in den Halbmarathon gehen. Die Anzahl der sog. Long Jogs über 90 bis 120 Minuten entscheiden über den Erfolg beim Halbmarathon. Und genau diese Läufe sind es auch, die das Fett schmelzen lassen: Die langen langsamen Läufe im Sauerstoffüberschuss. Hier werden die Mitochondrien gezüchtet – die Kraftwerke in den Muskelzellen – die mit Hilfe von Sauerstoff aus Fett Bewegungsenergie erzeugen

 

Das ist das ganze Geheimnis. 

 

Übrigens, das funktioniert auch mit anderen Sportarten, wie zum Beispiel Triathlon.